Deutsche Umwelt-Aktion

50 Jahre DUA

Gefühlte Zeit ist immer relativ. Mal verfliegt die Zeit, manchmal bleibt sie stehen. 50 Jahre Zukunft erscheint uns lang. 50 Jahre Rückblick sind kurz und lang zugleich. Viele Ereignisse im Vereinsleben sind durch ihre Bedeutung fast zeitlos. Denn das Vereinsziel, den Kindern und Jugendlichen die Vernetzung unseres Lebens mit unserer Umwelt zu erläutern und näher zu bringen, ist geblieben. Nicht Ängste wecken, sondern sie zum Handeln anzuregen, ist das gleichbleibende Ziel. Nur die Methodik unserer Veranstaltungen hat sich im Laufe der Zeit wesentlich geändert. Über den 45minutigen 16mm Naturschutzfilm, zum 20- Minuten-Umweltfilm mit Vortrag, bis zur Doppelstunde ohne Film, in der die Kinder und Jugendlichen aktiv durch Experimente und Arbeitsmaterialien neue Erkenntnisse erhalten.
Dank der Wissenschaft werden die Veränderungen der globalen Umwelt, und damit die Bedrohung der Zukunft der Menschheit, in Politik und Gesellschaft immer stärker erkannt. Die Fortschritte des Problembewusstseins zeigen sich auf den internationalen Umweltkonferenzen. Nicht nur die Industrieländer, als Hauptverursacher, sondern auch die weniger entwickelten Länder erkennen die Notwendigkeit des gemeinsamen Handelns.

Es wird allen klar, dass die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen tatsächlich große Anstrengungen und ein bislang noch nie dagewesenes Ausmaß internationaler Zusammenarbeit erforderlich macht.

Mit unserer Aufklärungsarbeit in den Schulen versuchen wir bei den Jugendlichen die Bereitschaft zu wecken, den neuen, notwendigen Weg im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu beschreiten. Zum Erreichen einer lebenswerten Umwelt auf Dauer entscheidet ihr Konsumverhalten schon mit. Kinder und Jugendliche sind die Bürger von morgen die eine intakte Umwelt benötigen.

Dieses Jahrhundert ist ein Jahrhundert der Umwelt in dem auch die DUA zur Lösung der Probleme ihren Beitrag leisten wird.

Düsseldorf, 15.10.2008


Rudolf Rummel

   

Historie

Grußworte